Kategorie: leben

arbeit ist das halbe leben

Arbeit ist das halbe Leben. Im Schweiße deines Angesichts…

Hand aufs Herz: Müssen Sie arbeiten? Ich meine die Frage wirklich ernst. Müssen Sie arbeiten? Vielleicht fühlen Sie sich jetzt auf die Schippe genommen und denken „Hä? Will der mich verarschen? Natürlich muss ich arbeiten! Von irgendwas muss ich ja schließlich leben! Meine Rechnungen bezahlen sich nun mal nicht von alleine.“ Das stimmt natürlich. Auch mir sind Selbstverantwortlichkeit, Selbstbestimmtheit und Integrität zentrale ethische Werte. Worauf es mir ankommt, das ist das „müssen“ in der Frage. […]

leben lieben lernen

Leben, lieben, lernen, Spiritualität – vier Bereiche, die gleichermaßen Aufmerksamkeit brauchen

Es ist der einfachste, klarste und am leichtesten anwendbare Leitgedanke für ein gelingendes Leben, den ich kenne. Ich bin schon jetzt gespannt, was Sie dazu sagen (zum Beispiel unten im Kommentarfeld). Als Menschen haben wir vier Grundbedürfnisse: leben, lieben, lernen und „ein Vermächtnis hinterlassen“. So hat es Stephen Covey in seinem Buch „Der Weg zum Wesentlichen“ ausgedrückt. Auf ihn geht diese Idee zurück. Ich nenne das vierte Bedürfnis einfach „Spirit“, weil es häufiger die richtigen […]

sich selber coachen

Am besten ist, wir glauben nicht alles, was wir denken

Wollen Sie sich und Ihren Mitmenschen etwas Gutes tun? Dann glauben Sie nicht alles, was Sie denken. Achten Sie auf Ihre Klarheit, befreien Sie sich von Vorwürfen gegenüber anderen und gegen sich selbst. Immer wieder. Das Geschenk: Ein Mensch, der in sich selbst ruht und weiß, was er will, der nicht andere für Schräglagen oder Misserfolge verantwortlich macht, ein solcher Mensch ist ein großer Beitrag für seine Umgebung. Weil er Gelassenheit, Übersicht und Orientierung verkörpert. […]

gesund sein

5 Aktionen fürs Gesund-Sein – jenseits von Sport

Alle wollen es: gesund sein, sich gut fühlen, zufrieden, leistungsfähig, attraktiv. Da liegt der Gedanke an Sport nahe, oder? Nicht unbedingt! Man kann es auch so sehen: „Sport ist für Menschen, die sich nicht bewegen.“ Flotter Satz, nicht wahr? Er stammt von Dr. Timo Eifert. Wenn ich mich recht erinnere, zitierte er seinen Großvater, der als Landwirt sowieso dauernd körperlich in Bewegung war… Gesagt hat Eifert den Satz bei einem bemerkenswerten Interview, das er bei […]