ÜBER MICH

robert heeß

Was Kunden sagen (1)
Persönliches
Das ist mir wichtig
Was Kunden sagen (2)
Werdegang

Was Kunden sagen (1)

Frank Baumann, Büro Blau – Beratung und Planung für Stadt und Landschaft, Berlin
www.bueroblau.de
“Vor dem Hintergrund einer sehr schlechten Auftragslage ging es uns um eine (kritische) Bestandsaufnahme unserer Unternehmensaktivitäten sowie eine Neuausrichtung und Konzentration unserer Akquisebemühungen. Im Rückblick bildete die Arbeit mit Herrn Heeß den Ausgangspunkt für ein Unternehmenswachstum von zwei auf zwölf Beschäftigte, den Umzug in größere Räume – und eine Familienzusammenführung. Nochmals herzlichen Dank!”

Andrea Silwanus – Gesundheitspraxis, Freiburg
www.andrea-silwanus.de
“Gerade merke ich wieder, wie wichtig, unterstützend und inspirierend die Zusammenarbeit mit Dir für mich ist. Ich fühle, dass mein Weg beim Gehen entsteht. Dieser Weg ist einfach unvorhersehbar und jenseits von Zeitplan und Standardablauf. Danke für Deine Begleitung!”

Sabine Halbich – Tafelservice, Berlin
www.tafelservice.de
“Mit der Hilfe von Herrn Heeß habe ich das Profil meiner Firma sichtbar gemacht: von innen nach außen. Von meinen persönlichen Werten und Überzeugungen hin zu einem tragfähigen Gesamtkonzept, hinter dem ich 100 Prozent stehe. Ein gutes Gefühl.
Herr Heeß macht Mut, nimmt Ernst und zeigt machbare Wege auf. Und dies alles tut er mit viel Respekt und Menschlichkeit. Danke dafür.”

Willi Schmidt – hzw design, Kassel
www.hzwde
“Mit dem Coaching von Robert Heeß haben wir (…) einen großen Schritt nach vorn getan. Seine Intensität und sein Respekt im Umgang mit Menschen haben bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen.”

Helga Wiesmann – Praxis für Naturheilkunde, Saarbrücken
www.hydrocolon-saar.de
“Ich habe noch heute, lange nach unserer gemeinsamen Arbeit, immer wieder Deine Anregungen im Ohr. Hilfreich.“

Dorothea Angel – Projektleitung “Coaching für junge Unternehmen“, Berlin
(Projekt beendet)
“Wir schätzen Herrn Robert Heeß für sein Engagement und die Professionalität, mit der er als Coach tätig ist. Seine Beharrlichkeit, Menschen Chancen einzuräumen und ihnen dann gezielt zum persönlichen Erfolg zu verhelfen, ist beeindruckend und sehr sympathisch. Die Wichtigkeit persönlichen Coachings neben der fachlichen Begleitung von Unternehmerinnen und Unternehmern ist wesentlich durch Herrn Heeß zum Qualitätsmerkmal des Programms geworden.”

Persönliches

> Sie hieß Monika

arbeit liebeWir waren 14.
Sie ließ mich erfahren, was ein Kuss ist.
Und wie es sich anfühlt, wenn der Blitz einschlägt …

Seitdem spielt die Liebe eine Rolle in meinem Leben.
Solange diese Rolle – neben Ausbildung und später Beruf – eine Hauptrolle war, entwickelten sich die Dinge positiv.
Wenn sie jedoch zur Neben- oder gar nur Statisten-Rolle verkam, ging es bergab.

Wie ich heute weiß.

Als Studienfach wählte ich Maschinenbau, war während des Studiums als Musikalienhändler selbständig, verkaufte den Laden nach der Diplomprüfung und ging als Ingenieur in die Industrie.

Es lag ein Schatten über diesem Neubeginn:
Die Frau an meiner Seite war gegangen.
Wegen eines anderen Mannes.

Was alles noch bitterer machte, war meine Unzufriedenheit im Beruf, wie sich nach und nach zeigte.
Letztendlich gab ich ihn auf, nach vielen inneren Kämpfen und Krämpfen.

Es sollte einiges an Zeit vergehen, bis sich das ersehnte Lebensgefühl wieder einstellte, das ich aus den Jahren im Musikladen kannte: Komplett verbunden zu sein mit dem, was man arbeitet.

Irgendwann flatterte mir dieser Ghostwriting-Auftrag ins Haus.
Schreiben hatte mir schon immer Spaß gemacht.
Der Auftrag wurde ein Erfolg, ich hatte viel Freude beim Tun und in mir reifte die Idee, meine Brötchen als Journalist zu verdienen.

Dieser Weg entwickelte sich sehr schnell – und so flammte sie wieder auf, die Begeisterung, die sich aus der richtigen Aufgabe ergibt.

Zeitgleich lernte ich meine spätere Frau und Mutter meiner Kinder kennen.

Wann sonst, oder?

Es folgten ereignisreiche Jahre:
journalistische Ausbildung, jede Menge politische und kulturelle Ereignisse, Begegnungen mit spannenden Leuten und darüber schreiben, Eltern werden, heiraten, streiten, fremdverlieben, sich versöhnen, sich trennen und ziemlich beste Freunde bleiben, erneut ja sagen zu einer Frau. Viel über Marketing und PR lernen. Und über Liebe, Sex und Partnerschaft. Und über spannende Methoden aus der Humanistischen Psychologie. Ein Buch schreiben.

Einige der Chancen, die in den Krisen verborgen lagen, konnte ich nutzen.

Hinzu kam eine Portion Glück und viel Unterstützung durch Familie, Freunde, diverse Coachs und Mentoren.

Im Rückspiegel sehe ich die vielen Geschenke.

„Leben, Geduld haben, arbeiten und keinen Anlaß zur Freude versäumen.“
So hat Rilke zusammengefasst, worum es geht unterwegs.

Ich finde, er hat Recht.

Das ist mir wichtig

robert heessEine Kollegin hat mir vor einiger Zeit eine Handvoll unverblümter Fragen gestellt.
Sie wollte das Eingemachte herauskitzeln.

Alsdann…

Was bricht dir das Herz?
Wenn „eigentlich“ Liebende einfach nicht zusammenkommen, zerstörte Familien, verlorene und verlassene Kinder, prügelnde Männer, prügelnde Frauen, zerbrochene Freundschaften, Rosenkriege

Was ist deine Botschaft?
Privates wirkt sich nun mal auf die Arbeit aus und umgekehrt –
Wir müssen der Liebe den Platz geben, der ihr gebührt.

Was willst du tatsächlich hinaustragen in die Welt?
Lasst uns für klare, geklärte, liebevolle Beziehungen einstehen, privat wie beruflich/geschäftlich.

Was kotzt dich an?
Krieg, Rassismus, Verlogenheit, Intrigen, Machtmissbrauch, Vergewaltigung, verlorene und verlassene Kinder, prügelnde Männer, prügelnde Frauen, Lüge, Scheinheiligkeit, Hass

Was ist deine Wahrheit?
Leben gelingt, wenn innen und außen übereinstimmen, wenn „walk your talk“ wirklich und fühlbar für einen selbst und andere gelebt wird. Und dass sich GENAU DAS lohnt zu tun!

Was willst du in der Welt verändern und was verändert die Welt durch dich?
Dass wir uns in klaren, geklärten, liebevollen Beziehungen bewegen, privat wie beruflich/geschäftlich.

Was denkst du, zählt tatsächlich im Leben?
Liebe, Freundschaft, Familie
Integrität, Respekt und Selbstverantwortung

Und Rilkes Weisheit:
„Leben, Geduld haben, arbeiten und keinen Anlaß zur Freude versäumen.“

Was Kunden sagen (2)

rober heessIm März 2015 bat ich einige Menschen, mit denen ich im Jahr zuvor zusammengearbeitet hatte, um Antworten auf drei Fragen.

Als was sehen Sie mich?

„Als begleitende und motivierende Hand im Rücken.“

„Als Coach für Klärung, Konfliktlösung von inneren Themen alleine bis zu gemeinsamen Themen zwischen verschiedenen Menschen.“

„Als Kompass, der mir bei der Orientierung hilft, was bzw. wohin ich will.
Als Verdichter beim Konkretisieren von Leistungen, die ich anbieten möchte.
Als Finetuner, durch den ich meine Stärken und Fähigkeiten professionalisiere.
Als Mutmacher, der meinen Angeboten einen Wert/Preis gibt.“

„Selbständigkeit ist eine Sache, bei der man in der Regel auf sich selbst angewiesen ist. Und es kommt immer wieder vor, dass man den Blick fürs Große verliert. Da braucht es einen, der mitgeht. Auf den man sich eine Weile stützen kann und der für eine überschaubare Zeit hilft, die Richtung zu sortieren.“

„Als guten Coach im wahrsten Sinne des Wortes.“

Worin bin ich Experte?

Du bist Experte darin, das Chaos zu ordnen, klare Fragen zu stellen, klare Handlungsalternativen aufzuzeigen, den Blick zu weiten auf mögliche neue Ansätze.“

„Im achtsamen, folgenden, zugewandten, unterstützenden Begleiten eines Selbstfindungsprozesses. Dabei ´hängt der Experte nicht raus´; es entsteht nicht das Gefühl, selber klein zu sein und es nun richtig machen zu müssen.“

Du bist Experte in der Textarbeit. Das geht mit dir so rasend effizient und schnell, dass es eine pure Freude ist.
Im Vermitteln von Marketing.
In der Gratwanderung zwischen innerer Thematik und Ergebnisorientierung im Außen.“

Wodurch/womit fühlen Sie sich durch mich am meisten unterstützt?

„Durch genaues Zuhören, Klarheit im Umgang mit meinen Themen.“

„Durch die wenig wertende, herzliche Art und durch die vielen fachlichen Anregungen.“

„Einen Ansprechpartner zu haben für alle Fragen, auch wenn ein Thema mal ungewöhnlich war.“

„Dass die Kommunikation über verschiedene Kanäle möglich war, Skype, Live, Telefon.“

„Durch die Klarheit der Beratung und der Tipps. Sehr unkompliziert und extrem hilfreich!“

„Durch deine Art, Wertschätzung zu zeigen, und gleichzeitig auch einen gewissen Anspruch an mich zu stellen. Deine spürbare Ehrlichkeit und Einlassen auf meine Themen. Ich fand die Aufgabenstellungen immer gut und richtig. Einige Übungen haben mich getragen, andere habe ich vergessen. Aber ich wusste stets, dass du noch etwas in Petto hättest. Dadurch wurde ich frei, Dinge anzunehmen oder auch nicht.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Reden wir mal unverbindlich über das, was Sie bewegt?
Telefon 033 841 / 42 026 oder info@lust-auf-wachstum.de

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Werdegang

  • Maschinenbau-Studium, TU Darmstadt
  • während des Studiums Musiker und Einzelhändler
  • nach dem Diplom Konstrukteur im Werkzeugmaschinen- und Anlagenbau
  • Neuorientierung nach drei Jahren: zweite Berufsausbildung als Journalist
  • zweijähriges Redaktions-Volontariat, Darmstädter Echo
  • Journalistenpreis der Hessischen Zeitungsverleger
  • fünf Jahre Redakteur, Darmstädter Echo
  • nebenberufliche PR-Fortbildung an der Akademie Führung und Kommunikation, Oberursel
  • Beginn meiner freiberuflichen Tätigkeit am 1. Mai 1993
  • ehrenamtliches Engagement als Coach beim Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg seit 1999

Zusatzqualifikationen:

  • Coach-Training (supervidiertes learning by doing)
  • Systemische Mediation bei Andrea Fritsch, Berlin
  • Systemisches Denken und Handeln bei Joachim Majunke, Berlin
  • zahlreiche Trainings in der Humanistischen Psychologie (NLP, Transaktionsanalyse, Systembezogene Aufstellungsarbeit nach Hellinger, Psychodrama, körperorientierte Methoden) sowie in Kommunikation, Selbst- und Zeitmanagement, Kreativitätstechniken, Appreciative Inquiry, Life Leadership, Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg, Lösungsorientierter Ansatz nach Steve deShazer, “The Work” nach Byron Katie

Mitgliedschaften:

  • KfW-Beraterbörse
  • BAFA – Förderprogramme für KMU
  • VGSD Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland e.V.
  • DFJV Deutscher Fachjournalisten-Verband
  • ICF International Coach Federation
  • the-coach.net – Coaches bloggen  Info und Anmeldung

Als Coach bin ich nach den Richtlinien der ICF zertifiziert und als Mentor-Coach gelistet.
Titel: PCC Professional Certified Coach

Fort- und Weiterbildung sowie fachlicher Austausch spielen eine große Rolle.
Die jüngsten Themen, die mich beschäftigt haben:

  • “Mentorum – Automatisch Kunden gewinnen”, Dr. Steffen Adler
  • “Lernen mit Emotionen”, Prof. Dr. Martin Spitzer
  • “Handschuhe für heiße Eisen – Methodik des Klärungsdialogs”, Dr. Christoph Thomann
  • “Nur keinen Streit vermeiden – Konflikte aus systemtheoretischer Sicht”; Prof. Dr. Fritz B. Simon
  • “The Work of Byron Katie”; Ralf Heske
  • “Das Nachfrage-Sog-System” zur Kundengewinnung; Horst-Sven Berger
  • “Mystic Rose”; dreiwöchiges Meditations-Retreat nach Osho
  • “The Art of Dying – The Art of Living”; fünftägiges Retreat zum Thema Tod
  • Mediation bzw. mediative Konfliktarbeit, monatliche Peer Group seit 2001

Bleiben Sie mit mir in Kontakt!

Zum Beispiel via Facebook/lust-auf-wachstum.

Noch einfacher über meinen INPUT-Nutzenletter.
Sie bekommen dann gelegentlich Tipps und Anregungen für Ihre Arbeit und zu wesentlichen Lebensfragen.
Melden Sie sich unten mit Ihrer E-Mailadresse an. Sie ist in vertrauensvollen Händen, versprochen!